31 Dezember 2010

Der Mantel der Zeit


Heute, haben wir wieder einen dieser besonderen Abende und ich berühre die Zeit, die jetzt so dicht, so greifbar ist. 

Das vergangene Jahr ist wie ein alter weiter Umhang, alltagsgrau, aber in den Falten in tausend Farben schillernd. Eine Schleppe, so lang, dass sie schon in Welle hinter mir die Treppe herabfließt.
Gewirkt aus dem geheimnisvollen, wandelbarem Material, das wir Stunden, Wochen oder Sekunden nennen und das mit dem Sonnenlicht wächst und in den Träumen die Erinnerungen speichert.
Oft genug unansehnlich in der undefinierbaren Färbung der Tristesse und Langeweile, mit verschlungenen Mustern, die für Andere nicht deutbar sind. Und dann wieder wild geblümt mit schönen und schaurigen Momenten im Tanz durch die Jahreszeiten.
Manches Mal lag dieser Mantel schwer wie nasser Samt auf meinen Schultern, so dass ich kaum von der Stelle kam und es kostete mich viel Kraft ihn zu schleppen. Doch dann wieder, war er trocken und leicht, wie ein seidiges Cape, das mich weich und schwerelos umwehte, so das mir dünkte, ich würde fliegen...
Heute Abend nun lasse ich dieses Cape von meinen Schultern gleiten. Ich werde später noch lange überall Fäden finden, die mich an diese bestimmte, meine gelebte Zeit denken lassen. Der abgelegte Umhang jedoch schwebt davon, wie eine bunte Wolke, um sich irgendwann unbemerkt nach und nach in der Ewigkeit aufzulösen...

und morgen früh, wenn ich aufstehe, greife ich nach dem neuen, schmalen Plaid, das neben meinem Bett liegen wird, gewebt aus dem letzten Glanz der Sterne und dem ersten Morgenrot. Ich werde mich einhüllen, über das lockere Gewirk streichen, das sich nun wieder Tag für Tag ausdehnen und verdichteten wird - ein neues Jahr, der Bruchteil eines Aeons...


Ich wünsche Allen ein wunderbares und geborgenes 2011





Kommentare:

birgit hat gesagt…

was eine wunderschöne vorstellung
sie wird mich durch das jahr begleiten
allerliebste grüße und wünsche
für viele blumig schillernde federleicht wehende falten
birgit

Irmi hat gesagt…

Du hast schöne und wahre Worte gefunden. So sieht es heute aus, wenn das Jahr zur Neig geht.
Ich wünsche dir einen geruhsamen Übergang und für 2011 viel Gesundheit und Wohlergehen.
Lieeb Grüße
Irmi

Karin hat gesagt…

Danke Stephanie, das hast du wunderschön geschrieben. Dir ein wundervolles 2011. Alles Liebe Karin

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Dir auch alles Liebe im Neun Jahr!!!
Sehr schön geschrieben!!!
Frau kann sich´s richtig bildhaft vorstellen......
Sei lieb gegrüßt
Rosi

Stephanie hat gesagt…

...allerbesten Dank euch allen für die Grüße und Wünsche...
ich lasse das Jahr jetzt langsam angehen...

herzlichen Gruß
Stephanie