15 Februar 2011

Er hat es schon wieder getan

....  der Winter und überall Schnee verteilt, sowie die ganzen Schneeglöckchen und  Kroküsse, die schon so schön aus der Erde guckten, einfach zugedeckt… bis zur Frühjahrstagundnachtgleiche sind es noch fünf Wochen. Der scheinbare Mond- und Sonnenlauf um unsere kleine Erde ist ja immer noch einfach und zuverlässig, das hat so was Beruhigendes. 

Ganz anders die Kalenderfesttagskapriolen in diesem Jahr. Bekanntlich ist Ostern ja an dem Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond und der (letzte Winter)Vollmond hat seinen Aufgang zwei Tage vor dem Äquinox und gilt somit im Kalender nicht als Frühjahrsvollmond. Ach und Karneval ist erst im März, das fühlt sich mich auch so unpassend an.

Unser Jahreskreis ist in acht, etwa sechseinhalb Wochen lange, Segmente geteilt, eine schöne einfache Sache. Als ich, bereits im fortgeschrittenen Alter endlich davon erfuhr, in der Schule habe ich das nicht gelernt, leuchtete mir diese uralte Art auf unserem Planeten mit Zeit umzugehen, auch sofort ein.

Als Jungfraugeborene mag ich einfache Grundlagen, Symmetrie und runde Sachen. Das Jonglieren mit den pingeligen Kalendertagen kam mir immer so inkonsequent vor, mal ist der Monat dreißig Tage lang und mal einunddreißig, vom Februar will ich gar nicht erst anfangen. Dazu kommt noch unsere heutige Fixierung auf Minuten und Sekunden. Ohne die wir aber nicht mehr leben können, das merken wir spätestens, wenn wir auf den Bus warten oder den Zug verpassen. Im Stau auf der Autobahn wiederum verliert das strenge Tick Tack oft genug seine Bedeutung.

Ach, von Zeit zu Zeit sehne ich mich einfach nach einem natürlichen Rhythmus. Dem Kalender ist das menschlich, zyklisches Empfinden der Zeit egal.

Der Winter dauert jedenfalls noch eine Weile und unsere Zwillinge haben in diesem Jahr zur Abwechslung mal am Ostersonntag Geburtstag.



Frühlingshafter Trost



Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Wie wär´s denn mit dem Mondkalender?
Aber...was sag´ich Dir das....das weißt Du ja schon.....grins.....

Mein diesjährieger ist irgendwie ein Griff in´s Clo....sozusagen.
Ausstaschbare Spüche, leicht am Mond angepaßt,....fast wie das Zeitungshoroskop.
Wenn ich das gewußt hätte.....
Da zahl´ich nächstes Jahr lieber ein paar Euro mehr....für einen guten Mondkalender.
Sei ganz lieb gegrüßt
Rosi

P.S.:
Bin ich am Thema vorbei?

Stephanie hat gesagt…

nein, nein...
der Mondlauf gehört ja auch zu den sichtbaren, natürlichen Zyklen.
was mich manchmal nervt ist Anpassung des Sonnenjahrs an einstige politische Befindlichkeiten, als ein Julius seinen Juli brauchte oder so..
Grüße von Mondwandlerin zu Mondwandlerin
.

KA-RIT hat gesagt…

Seufz, ich wünsche mir so oft einfach nach Zyklen zu leben. Versuche so weit es geht mich treiben zu lassen. Aber manchmal ist da doch wieder, dieser Montag, März April Zwang. Alles Liebe Karin

Diandra hat gesagt…

Ich hab da was für dich!

http://rundumsprache.blogspot.com/2011/02/versatile-blogger-award.html