25 Januar 2010

jetzt wird es etwas länger...

...ich habe auch eine ganze Weile überlegt ob ich zu den Biss - Büchern auch meinen Senf dazu gebe, dass heißt meine großmütterliche Meinung kundtue. Denn leider ist der Beitrag zu dem Thema etwas länger geraten. Aber vielleicht findet ja die eine oder der andere doch die Geduld meine Gedanken zu verfolgen. Aber Vorsicht! Sollte irgend wer die Bücher noch nicht gelesen haben, es könnte dadurch zu einem Spannungsverlust kommen...

Kommentare:

birgit hat gesagt…

da ich sie nicht lesen will
jeglicher hype ist mir verdächtig
und ich konnte den anfang lesen
allein die sprache gefällt mir nicht
ich scanne nicht unbedingt den inhalt aber manchmal bin ich von schlechter sprache abgestoßen formuliere um dann sollte ich nicht weiterlesen weil ich mich nur ärgere
also deshalb habe ich alles gelesen
bin bestärkt die bücher nicht zu lesen und sie auch nicht zu verschenken
danke für die rezension
nur weiter so :)))
bei tintenherz bin ich noch schwankend

b:ate hat gesagt…

oh tintenherz... der erste band hatte diese kleinen magischen Episoden, diese wenigen Augenblicke von wirklich phantasievollem Glück, solche Stellen, wie sie gaaaanz selten auch bei Harry Potter (Harald Töpfer :-) vorkommen (z.B. dort im Fuchsbau oder in den lsutigen Läden). Leider sind das in der Hautpsache dann dioch düstere, freudlose Geschichten, wenig Wärme, wenig posititve Spannung. Ich mochte den Herrn der Diebe mehr. Aber Tintenherz? Die Idee ist genial, der Rest abstoßend. Bei HP dsa gleiche. Idee genial, die Schule ein Gruas (da frag ich mich, was die Autorin durchgemacht haben muss, dass sie Schule so ausschließlich negativ beschreibt, was der Kontakt von SchülerInnen zu Lehrers und den Unterricht betrifft - obwohl, es ist eigentlich auch nur überspitzt, was sie beschreibt: in der realen Welt ists ja auch so, dass die Kinder mit leuchtenden Augen in die Grundschulen kommen - und spätestens nach einem Quartal ist das alles Geschichte).

b:ate hat gesagt…

endschuldigt die Rechtschreipunk - ich bin nicht gesund und geh auch gleich wieder ins Bett... danke

Stephanie hat gesagt…

Liebe b:ate, dann wünsche ich dir erstmal gute Besserung und erhole dich schön. Das Wetter macht es uns auch nicht gerade leicht.

Die Bücher von Cornelia Funke sind nicht von ungefähr so erfolgreich, ich wollte, ich könnte so schreiben wie Funke.
Die Idee (der Funke der Geschichte ;-) ), die sich durch gute (große) Erzählkunst zu einem Gesamtwerk formt, ist ja wohl genau so wichtig, wie der poetische Umgang mit Worten, das ist mir bei Tintenherz besonders klar geworden. Nun kann ich ja anderen nicht die Richtung vorschreiben, in der sich ihre Fantasie ausbreitet, aber wie ich schon sagte, ich bin es Leid, die alten Klischees nur neu aufbereitet zu lesen. Allerdings bin ich mir auch sehr im Klaren, dass es nicht einfach ist eine Geschichte mit gänzlich neuen Fassetten in in unserer Welt zu positionieren.

irka hat gesagt…

Das Wetter bei uns im Elbtal ist warm, Tauwetter, nicht mehr glatt, eher frühlingshaft. Deshlab fahren wir auch nicht morgen nach A. bei Bremen sondern erst nächste Woche. In der Hoffnung, dass da das Wetter wieder etwas Autofahrtfreundlicher ist... Wir haben schließlich Ferien.

ich fand die Wilden Hühner einen guten Anfang. Freundschaft, selbst Rivalitäten werden sportlich und nicht fies ausgetragen, die Mädchen halten trotz Liebschaften zueinander, raufen sich auch bei Konflikten wieder zusammen... das ist doch ein guter Anfang... Meine Tochter liebt die Bücher (naja, und Sprotte und Wilma...).

(heckenhexe(ÄTT)gmxdottde)