16 März 2011

Alltag und Magie


… ich habe es bestellt und bereits erhalten, das neue Buch für die Alltagsmagierin
von Luisa Francia. Und es ist prächtig, eines ihrer Bilderbücher, wie ich diese Serie nenne. Hochwertige Ausführung, wunderschöne Fotos, kreative Zeichnungen und Bilder der Autorin, das Format fast quadratisch, edel aufgemacht. Für meine Erwartung und vor allem für das Thema erscheint es mir zu illuster...

Nun bin ich selbst schuld, wenn ich eine Erwartung habe. Und andere sind bestimmt begeistert von dem Kunstwerk. Ich jedoch kann den Text nicht flüssig lesen, da die lackglatten Seiten das Licht reflektieren und ich mit Alltag einfach etwas Schlichtes, eben Alltägliches verbinde. Das ist kein Buch, dass ich in meiner Küche zwischen den kleinen magischen Ritualen und meinen Kochvorbereitungen herum liegen lassen möchte, aus Angst das feine Buch könnte beschmutzt werden. Es ist mir einfach zu schön, um in mein Feeling eines magischen Alltag einordnet zu werden. Und so wird es von mir denn brav gelesen und dann in das Regal gestellt. Auch eine Luisa Francia kann es wohl nicht jeder recht machen... 


Lesen, Zeichnen oder Tanzen, das ist hier die Frage...?



Kommentare:

Karin hat gesagt…

Geht mir ganz ähnlich mit dem Buch. Die letzten waren immer aufwendiger. Mir fehlt auch der persönliche Ton, der die früheren Bücher und ihre Botschaft so eindringlich machte.
Sicher schöne Bilder, sicher viel Gutes drin, aber es hat einfach nicht mehr den Luisa Wumm.
Aber wie du sage ich auch: Ich hätte es wissen müssen. Ich fürchte wenn das nächste Buch wieder so ein aufwendiges Farbikat wird, werde ich es nicht mehr kaufen.
Alles Liebe Karin

paulina-amalia hat gesagt…

...bin schon sehr gespannt - heute bringt mir mein mann das buch aus deutschland mit...
aber es stimmt schon, die früheren bücher empfand ich auch eindringlicher und aufrüttelnder...liegt aber vielleicht auch daran, dass ich jünger war als heute und für mich damals die art wie sie schreibt, so "neu" und erfrischend war.

liebe grüße
paulina/karin

Sica hat gesagt…

Ich kenne zwar Luisa Francia gar nicht, aber Bücher, in deren Seiten ich mich spiegeln kann, sind mir auch zuwider. Nicht einmal bei Kunstbüchern mag ich dieses Hochglanzpapier...Es erschlägt einfach alles, den Text sowohl wie auch das Bild...

birgit hat gesagt…

ach was
vom benutzen wird es alltagstauglich
das hat es eben davon wenn dann sein kleidchen ein paar flecken bekommt
nächsten monat bestell ich es mir
die anderen liebe ich auch als bilderbücher
wobei das mit dem hochglanz und dem lesen ja das kenn ich
allerliebste grüße und weiter gute besserung
birgit

Stephanie hat gesagt…

Liebe Karin,
so ist das wohl mit der Zeit ändert sich vieles...
Ich glaube auc, wenn es möglich ist sehe ich mir das nächste Mal das Buch im Laden an. Hätte ich es vorher in der Hand gehabt, hätte ich vielleicht nicht gekauft.
ach was bin ich anspruchsvoll... ;-)
liebe Grüße
Stephanie




Liebe paulina/karin
dann hoffe ich, du hast viel Spaß mit dem Buch und es gefällt dir gut. Aber du hast schon recht, als ich noch jünger war, haben Francias Bücher nicht nur mein Denken beflügelt und im "Der Rest deines Lebens beginnt jetzt" blättere ich heute noch gern...
liebe GRüße
Stephanie




Hallo Sica
die Bücher von Luisa Francia liegen auch nicht mehr einfach so in den Buchhandlungen herum. Sie hat so ihre speziellen Themen und entweder frau mag sie oder nicht, das ist mir schon öfter begegnet...
beste Grüße Stephanie




Hey Birgit
ehrlich gesagt, kommt noch erschwerend hinzu, um in meiner Küche das Buch offen herum zuliegen zu lassen, müsste ich eine größere Küche haben...
mein Husten hat sich gut bei mir eingerichtet, ich werd ihn nicht so recht los...
Danke und liebe Grüße
Stephanie

.